Night On Bike

Night On Bike Logo

Das Mountainbike-Nachtrennen in Radevormwald im Bergischen Land für Jedermann.

2014

Als "Ersatzbiker" habe ich 2014 das erste Mal an Night On Bike in Radevormwald teilgenommen. Es handelt sich dabei um ein 14-Stunden Rennen, in dem von Samstag 20:00 Uhr bis Sonntag 10:00 Uhr gefahren wird.

Ich (links) wurde, ohne das wir uns vorher kannten, über die Facebook-Gruppe "MTB-Bielefeld" als Ersatzfahrer von Janosch, Daniel und Claudia "adoptiert":

Das Team

Wir erreichten Samstag gegen 10:30 Uhr Radevormwald und richteten unser Lager ein:

Unser Lager 

Obwohl der Start erst um 20:00 Uhr war, verflog die Zeit wie im Flug:

  • Wir haben uns und die Fahrräder begutachtet ;o)
  • Die Autos mussten untergebracht und das Lager aufgebaut werden
  • Eine Trainingsrunde wurde von jedem gefahren um die Strecke kennenzulernen
  • Briefing für die Fahrer
  • Spaziergang durchs Fahrerlager
  • Startnummern anbringen und eine Strategie für das Rennen musste her
  • Pastaparty wink

Die Organisation war super und die Strecke ebenfalls!

Durch ein Bergsprint-Rennen über 800m wurde der Startplatz der Gruppen ausgefahren. Janosch musste für uns dran glauben und "erfuhr" für uns Startplatz 78.

StartStart

Einen super Start in Le-Mans-Manier legte dann Claudia für uns hin und spulte die ersten beiden Runden ab.
Danach war ich dran, dann Daniel, Janosch usw.
Die Zeitmesssung erfolgte über einen Transponder, der am Fußgelenk befestigt wurde und an den jeweils nächsten Biker übergeben werden musste.
Lustigerweise befand sich die Wechselzone in der Grundschule, in der sich auch die Zeitmessanlage befand. Man musste die Schule mit dem Bike schiebend durchqueren.

Zeitnahme

Entlang der Strecke hatten sich viele Eingeborene versammelt, kühlten sich mit Gerstensaft und feuerten die Fahrer(innen) sportlich an und sorgten für eine tolle Rennatmosphäre!!

Bis auf einen Platten auf halber Strecke gab es bei uns keine technischen Probleme. Für alle Fälle gab es im Fahrerlager ein professionelles Werkstattteam von Radsport Schreiber, die mit Material und Profi-Know-How unterstützten.

Der Adrenalinpegel stieg in der Nacht extrem bei den schnellen Passagen im Wald. Hier hatten einige Biker eine Beleuchtung montiert, die die Nacht zum Tag machte.

Wahnsinnslampen

Übel waren einige Fahrer dran, deren LED-Lampen unterwegs ausfielen. Sie mussten auf den nächsten Teilnehmer warten und sich an ihn bis zum Fahrerlager "dranhängen".

Wir erreichten in unserer Starterkategorie Platz 6 und waren voll zufrieden. 

Ergebnis

Insgesamt war das Wochenende ein voller Erfolg:

  • 3 nette Bielefelder Mountainbiker kennengelernt
  • Spaß gehabt
  • nicht geschlafen
  • lebend das Ziel erreicht
  • nette Rennteilnehmer kennengelernt
  • kaltes Wasser schätzen gelernt
  • eine super Rennstrecke vorgefunden
  • ...

An dieser Stelle vielen Dank an die

  • die Veranstalter
  • die Helfer
  • die Streckenposten
  • das Verpflegungsteam
  • die Fans an der Strecke
  • die Polizei
  • die Ersthelfer

Das war eine rundum gelungene Veranstaltung!

Die 7000 Lumen für das nächste Rennen sind schon bestellt cool

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv